Oberelbe-Marathon

Frühling lässt sein blaues Band…

…wieder flattern durch die Lüfte. Die blauen Nickis unserer Laufgruppe waren in den vergangenen Wochen bei zahlreichen Läufen vertreten und zogen sich wie eben jenes blaue Band über die Laufstrecken. Neben dem Wilischlauf, dem OEM und dem Chemnitzer Nachtlauf waren unsere Laufgroupies u. a. auch beim Airport Night Run auf der Lande- und Startbahn des BER, beim Mount-Everest Treppenmarathon an der Spitzhaustreppe Radebeul, beim Borthener Blütenfestlauf, beim Lauf in die Frühling in Freital, beim Leipziger …

Frühling lässt sein blaues Band… weiterlesen »

Tanz in den Mai: Unsere Oberelbemarathon-Bilanz

Viele Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe Dresden waren am letzten Wochenende beim traditionellen Oberelbemarathon dabei. Ein wenig mussten wir durch kurzfristige Ausfälle improvisieren, jedoch konnten wir auf der 10km-Strecke und der Halbmarathon-Distanz einmal mehr unsere Duftmarken setzen – ein Tanz in den Mai der besonderen Art.  Der Oberelbemarathon ist bei den meisten Läufern eine feste Größe im Laufkalender. Das gilt auch für die Läufer der Laufgruppe Dresden und so waren wir natürlich wieder mit einer größeren …

Tanz in den Mai: Unsere Oberelbemarathon-Bilanz weiterlesen »

April, April, der weiß nicht was er will…

… Mannschaftscross, Singlewettbewerb, 2,7 km Minimarathon beim OEM über den Asphalt, 6,3 km Crosslauf durch den Prießnitzgrund oder bis zu 42,2 km an der Elbe entlang mit Start in Königstein. Diesen Monat war für jeden was dabei und die Laufgruppe Dresden natürlich mittendrin. Zuerst hat Franco unsere Teilnahme am Mannschaftscross Prießnitzgrund für Euch in seiner unnachahmlichen Schreibweise zusammengefasst: So langsam erwacht die Läuferwelt und die ersten Events beglücken die eifrigen Läufer. Mitten in der Woche …

April, April, der weiß nicht was er will… weiterlesen »

Tolle Ergebnisse beim Oberelbe-Marathon

Nach dem Citylauf fand am letzten Aprilwochenende mit dem OEM das zweite große Dresdner Laufhighlight statt. Der OEM stand diesmal unter dem Zeichen des Weltrekords im Rückwärtslaufen von Thomas Dold. Die Laufgruppe Dresden war mit über 20 Startern zahlreich auf allen Streckenlängen vertreten und so hatte der OEM laufgruppentechnisch auch einiges zu bieten. Während beim Minimarathon bereits fleißig um neue Bestzeiten und einen Podestplatz gekämpft wurde, bereitete sich der Rest der Laufgruppe auf den anderen …

Tolle Ergebnisse beim Oberelbe-Marathon weiterlesen »

Nach oben scrollen